Arbeitseinsatz beim Schützenhaus

Unser „Baumanager“ Michael Nagel, hat am 20.10.18 zu einem Arbeitseinsatz gerufen und 16 Mitglieder, inklusive Vorstand, haben ihren Dienst spontan angetreten. Bei schönem Herbstwetter hat das Arbeiten im Freien besonders Spaß gemacht.

So wurde beim 100 Meter Stand der Bewuchs rechts und links zurückgeschnitten und weitere Instandhaltungsarbeiten am Stand durchgeführt.

Beim 25 Meter Stand wurde u.a. die Brüstung neu gemacht, die durch den Schießbetrieb in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sogar vor dem Keller ausräumen ließen sich unsere Mannen nicht abschrecken.

Die Mitglieder konnten sich bei einem guten Mittagessen, für das unser Wirt Thomas wie immer verantwortlich zeichnete, bestens stärken.

Am Nachmittag saß man noch in geselliger Runde zusammen und beendete diese gemeinsame Aktion, die allen sichtlich Spaß gemacht hatte.

Der Vorstand des Schützenvereins dankt allen freiwilligen Helfern für Ihren Arbeitseinsatz, damit auf unseren Schießständen weiterhin guter Sport möglich ist.

Erstaunliche Ergebnisse beim Kreisjugendpokal 2018

Am 20. Oktober 2018 erzielte unsere Luftpistolenmannschaft in der Juniorenklasse mit den Schützen Darko Antowski, Nico Rabenstein und Leonie Graupner mit ganzen 1.000 Ringen den ersten Platz des Kreisjugendpokals 2018. Den zweiten Platz der Luftpistole Jugend erzielten die Schützen Emely Stober, Vanessa Huber und Vasiliki Pampoukidou mit einem Gesamtergebnis von 959 Ringen.

Im Einzelwettkampf brachte Nico Rabenstein dem Verein in der Juniorenklasse A den ersten Platz mit 368 Ringen, Darko Antowski in der Juniorenklasse B mit einer Schnapszahl von 333 Ringen den dritten Platz und Vanessa Huber mit 311 Ringen den vierten Platz. In den weiteren Einzelwettkämpfen der Jugendklasse erzielten die Schützen Emely Stober mit 345 Ringen den ersten Platz und Vasiliki Pampoukidou mit 303 Ringen den vierten Platz.

Zudem absolvierte unser neuster Pistolenschütze Noël Herberger mit 142 Ringen seinen ersten Auswärtskampf und erzielte dabei im Stolz des Vereines den vierten Platz.

Der Schützenverein Karlsdorf trauert um sein Ehrenmitglied

Albert Durigon

,der am 20.10.2018, im Alter von 78 Jahren, verstorben ist.

Albert Durigon ist am 01.01.1976 in den Schützenverein Karlsdorf eingetreten.

Er hat den Verein in verschiedenen Funktionen unterstützt. So war er als Jugendleiter und Sportleiter, manchmal in Doppelfunktion, tätig. Auch auf Kreisebene hat er als Rundenwettkampf-leiter und stellv. Kreisschützenmeister den Schützenverein Karlsdorf würdig vertreten.

Für seine Verdienste im Verein und um den Schießsport wurde er im Jahr 2001 zum Ehrenmitglied des Vereins und 2007 zum Ehrenmitglied des Sportschützenkreises 11 Bruchsal, im Badischen Sportschützenverband, ernannt.

Er hat 1979 das internationale Jugendturnier, in der Zwischenzeit einer der größten Schiesssportveranstaltungen für jugendliche Sportschützen im süddeutschen Raum, gegründet. 2019 erlebt dieses Jugendturnier seine 40. Auflage und erfreut sich bei unseren nationalen und internationalen Gästen weiterhin größter Beliebtheit.

Albert Durigon hat sich um den Schützenverein in all den Jahren verdient gemacht.

Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Frau Gerda und seinen Söhnen Günter und Dieter mit Familien.

Der Vorstand und die Mitglieder des Schützenvereins 1926 e.V. Karlsdorf

Erfolgreicher Start

Am Sonntag den 07.10.2018 fand der erste Wettkampf der Landesliga SW in Karlsdorf statt. Unsere erste Mannschaft gewann 3:2 gegen den Sgi Östringen.

Ergebnisse sind hier zu finden

Deutsche Meisterschaften BDS

Vergangenes Wochenende (09.09.2018) waren die Wettkämpfe der Deutschen Meisterschaften des BDS beendet. Unsere Schützen konnten mehrere Spitzenplatzierungen erringen. Sehen Sie selbst die Ergebnisse.

Top